St. Pauli 2009
"

FC St. Pauli - SC Freiburg 24.04.2009 

Los ging die Reise nach Hamburg am Freitagmorgen um 5 Uhr. Schnell ein paar Sachen eingepackt, die Tickets geschnappt und ab zum Flughafen. Dort angekommen trafen wir schon auf ein paar wenige Freiburg- und Paulifans. Die Zeit bis zum Abflug vertrödelten wir mit Rumsitzen. Der Flieger startete zum Glück pünktlich um 6:45 Uhr. Während des Fluges unterhielten wir uns mit gut gelaunten Paulianern und machten mit Ihnen ein wenig Quatsch. Um 08:10 Uhr landete unsere Maschine dann auf Hamburger Boden, wo wir nach Ankunft sofort den Weg in die Stadt zum Hotel aufsuchten. Nachdem wir eingecheckt hatten, frühstückten wir zuerst eine Kleinigkeit und gingen anschließend zum Friseur, der sich unmittelbar neben unserm Hotel befand. Anschließend machten wir uns auf in Richtung HSV-Gelände zur HSH-Nordbank-Arena. Dort trafen wir uns mit Hochgereisten vom Fanclub Badenpower, um eine gemeinsame Stadionführung durch die HSV-Spielstätte zu unternehmen. Für 8 Euro konnten wir mit Ausnahme der HSV-Kabine in sämtliche Bereiche des Stadions – für jeden Fan absolut empfehlenswert! Nach dieser gut 2-stündigen Führung gingen wir dann zurück zum Hotel um unsere Utensilien fürs Spiel zu holen.

 

Einmal quer über die Reeperbahn gelangten wir auf direktem Weg zum Millerntor. Dort angekommen, genehmigten wir uns ein kleines Bierchen und plauderten mit den Pauli-Fans übers Spiel, bevor wir uns zum Gästeblock aufmachten. Dieser war zum Anpfiff dann mit ca. 1.500 Freiburgern echt gut gefüllt – Pauli zieht halt. Die Sache mit der Stimmung im Block lassen wir an dieser Stelle mal unkommentiert.

 

Zum Spiel gibt’s eigentlich auch nicht viel zu sagen. St. Pauli ging verdient in Führung und hatte Pech, diese auf 2:0 oder sogar auf 3:0 auszubauen. Der SC hingegen hatte im ganzen Spiel nur zwei richtige Torchancen – aber die saßen. Ein insgesamt sehr glücklicher und unverdienter Sieg. Egal, wieder ein Stück näher am großen Ziel Aufstieg.

 

Nach dem Spiel verweilten wir noch einige Zeit am Stadion und unterhielten uns wieder einmal mit den wirklich grandiosen Fans des Kiezclubs. Als sich der Vorplatz der neuen Südtribüne des Millerntors dann allmählich leerte, stellten wir noch ein wenig die Reeperbahn auf den Kopf, bevor wir ziemlich ausgelaugt zum Hotel gingen, um noch 3 oder 4 Stunden Schlaf zu bekommen, da wir um 6 Uhr wieder zum Flughafen mussten. Auch auf dem Heimweg startete unser Flieger zum Glück pünktlich. Schlussendlich zu Hause waren wir dann Samstagvormittag um 11 Uhr. Alles in allem wieder eine geile Pauli-Fahrt mit diesmal einem glücklichen Ende für unsern SCF.

Manni

News
 
+++ Neue Rubrik "Videos der Woche" hinzugefügt +++
Werbung
 
"
 
 
104926 Besucher (311320 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=